7Apr/15

Ratgeber „Pflegeoptimiertes Wohnen“: Fokus Schlafzimmer

Pflegeberatung SchlafzimmerWer einen kritischen Blick in deutsche Schlafzimmer wagt, der wird erstaunt sein, wie unzulänglich, unbequem und ungesund diese ausgestattet sind. Dabei spielt es für den gesundheitlichen Zustand des Menschen eine ganz große Rolle, wie dieser besondere Raum eingerichtet ist.

Denn das vorhandene Raumklima und die in Gebrauch befindlichen Möbel haben tatsächlich einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden des Schlafenden. Wenn er denn schläft, der Bewohner dieses Schlafzimmers und sich nicht etwa unruhig im Schlaf wälzt oder gar nicht schlafen kann. Denn wenn ungünstige Faktoren bei der Einrichtung und beim Raumklima des Schlafzimmers zusammenkommen, dann kann der Betroffene ganz schön krank werden. Neben Schlaflosigkeit drohen Symptome wie Kopfschmerzen, Nackenschmerzen und Rückenschmerzen.

Schlechte Matratzen machen richtig krank

Eigentlich sollte jedem Menschen das alte Sprichwort bekannt sein, laut dem man so liegt, wie man sich bettet. Aber leider wissen immer noch nicht alle, dass eine schlechte Matratze die Ursache von erheblichen Störungen des Wohlbefindens beitragen kann. Schlechte Matratzen können richtig krank machen und es ist an der höchsten Zeit, diese durch eine biologische Kaltschaummatratze zu ersetzen.

Denn der Mensch braucht nicht nur frische, kühle und gut befeuchtete Luft im Schlafzimmer, sondern auch eine vom biologischen Standpunkt her unbedenkliche und die Gesundheit fördernde Matratze. Wir verbringen tatsächlich rund ein Drittel unserer Lebenszeit schlafend im Bett oder zumindest sollten wir das tun. Es gilt also, dieser für die Regeneration von Körper und Geist enorm wichtigen Zeit viel Aufmerksamkeit zu schenken.

Insbesondere auch der Kranke profitiert vom perfekten Schlafraum

Schlafzimmer PflegeoptimiertDer klassische Burnout beginnt nicht in der Firma, sondern im eigenen Bett. Wer die Alarmzeichen beachtet, der kann durch eine neue Schlafzimmerausstattung und durch eine Änderung seiner sonstigen Lebensgewohnheiten enorm dazu beitragen, dem Burnout keine Chance zu geben. Natürlich hat der Job Vorrang, aber es muss genügend Zeit für uns und somit auch Zeit für gesunden Schlaf übrig bleiben.

Tagsüber im stressigen Job und nachts wach im unbequemen Bett - das sind schlechte Voraussetzungen für die eigene Gesundheit und für das reibungslose Funktionieren im Job! Machen Sie bei der Einrichtung des Schlafzimmers den Anfang und sorgen Sie für gesunden, ungestörten Schlaf! Doch nicht nur der berufstätige Mensch profitiert vom perfekt eingerichteten und belüfteten Schlafraum, sondern vor allen Dingen auch der kranke oder zu pflegende Mensch. Wie wichtig eine gute Schlafstatt für uns alle ist, sollte also nicht länger unterschätzt werden.

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.