23Mai/10

Neue Blogaktion in Planung!

Auf Anregung einiger eMails, überlegte ich seit einigen Wochen schon, ob sich so eine Mitmach-Aktion überhaupt bewirkstelligen lässt. Geplant ist eine Art "Job-Report". Aber nicht von irgendwelchen Jobs, sondern nur aus den Bereichen "Gesundheits- und sozialwesen" und damit verknüpfte Berufe wie z.B. das herstellen von "Einmal-Handschuhen" uvm. - welche in einigen Gesundheitsberufen verwendet werden.

Folgende Berufsgruppen suchen einen freiwilligen Vertreter / Reporter:

  • Bestatter, Friedhofswärter
  • Krankenpfleger, Altenpfleger (gerne ein paar verschiedene Stationen) [exam. und nicht exam.]
  • Ärzte, Apotheker, Krankenkassen, sonstige "Behörden" (Sozialämter, Lotsendienste)
  • Beschäftigungstherapeuten + Bewegungstherapeuten (Physiotherapeut/in)
  • Leitende angestellte wie Pflegedienstleitungen, Heimleitungen und Co.
  • Seniorenservices, Pflegeberatungsstellen / Büros Medizinredakteur
  • Verkauf von Pflegeprodukten / Sanitätshäuser
  • Firmen zur Herstellung div. Produkte wie Handschuhe, Desinfektionslösungen uvm.
  • Medizinredakteur/in
  • Durchgestrichene Berufe sind bereits vergeben (!)
  • Aktuelle Teilnehmerzahl: 3

Die Aktion soll folgenderweise ablaufen: Nachdem für jede Berufssparte mindestens ein Vertreter / Reporter gefunden ist, wird untereinander ein "Stofftier", herumgeschickt mit welchem man Fotos von tpischen / alltäglichen Arbeitsabläufen geknipst werden. Passend zu den Fotos soll jeder Vertreter / Reporter einen "kleinen" Artikel über seine Berufstätigkeit und dem Besuch des Maskottchens berichten. Diese Artikel können entweder im eigenen Weblog oder im PflegebloggerBlog, als Gastbeitrag veröffentlicht werden.

Ich freue mich auf eine große Anteilnahme. Weitersagen ist erlaubt!
Die Inspiration dieser Mitmach-Aktion stammt vom Vodooschaf - Reise zum Mittelpunkt der Sphaere

Kommentare (1) Trackbacks (4)
  1. Hi,

    ich bin Physiotherapeutin. Wenn du mir nochmal genauer erklärst, was ich tunh soll, wäre ich gern bereit, über meine Arbeit zu berichten.
    Bin momentan in Teilzeit in einer Praxis beschäftigt. Meine Schwerpunkte liegen in der Orthopädie und Neurologie.

    Gute Idee jedenfalls!

    Liebe Grüße,
    Astrid


Kommentieren